Dritte Zähne

Dritte Zähne

Auch mit schönen "Dritten" lässt es sich gut lachen. Doch welche Möglichkeiten gibt es eigentlich, um fehlende oder stark zerstörte Zähne zu ersetzen? Wie reinigt man eine Zahnprothese richtig und was kann eine Haftcreme leisten?

Dritte Zähne: Zahnersatz

Wenn im Volksmund von den "Dritten" die Rede ist, ist meist ein künstliches Gebiss gemeint. Während sogenannte Voll- und Teilprothesen herausgenommen werden können, gibt es auch modernen Zahnersatz (Implantate), der durch künstliche Zahnwurzeln fest im Kieferknochen verankert wird. Natürlich zählen auch Kronen, Brücken und Inlays zum Zahnersatz – denn auch sie ersetzen zerstörte Zahnsubstanz.

Reinigung & Pflege – auch bei den dritten Zähnen wichtig

Die moderne Prothetik bietet verschiedenste Möglichkeiten, fehlende oder kaputte Zähne zu ersetzen. Wichtig: In allen Fällen ist eine gründliche Mundhygiene weiterhin erforderlich. Andernfalls können sich Bakterien vermehren, die Karies, Zahnfleischentzündungen oder Mundgeruch hervorrufen können.

  • Bei festsitzendem Zahnersatz wie zum Beispiel Kronen oder Implantaten ist gründliches Zähneputzen in Kombination mit einer sorgfältigen Reinigung der Zahnzwischenräume gefragt.
  • Herausnehmbarer Zahnersatz (Voll- oder Teilprothesen) sollte nach jeder Mahlzeit abgespült und am besten zweimal täglich einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Die besten Tipps dazu finden Sie hier.

Eingewöhnungsphase bei Zahnprothesen

Wer zum ersten Mal eine Zahnprothese bekommt, muss sich erst einmal an das neue Mundgefühl gewöhnen. Vor allem in den ersten Wochen empfinden viele Patienten die Prothese noch als Fremdkörper. Speziell das Essen und Sprechen fällt in der Anfangsphase oft schwer. Das ist natürlich vor allem Übungssache. Denn die Kau-, Gesichts- und Zungenmuskulatur muss neu trainiert werden. Zusätzlich ist die Anwendung einer geeigneten Haftcreme sinnvoll, um die Prothese da zu halten, wo sie hingehört. Denn das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass man sich mit den "Dritten" auch in der Öffentlichkeit sicher und gut fühlt.

Hätten Sie's gewusst?

Die Reinigung und Pflege der Zahnprothese ist genauso wichtig wie bei natürlichen Zähnen. Ansonsten breiten sich leicht Bakterien und Pilze aus, die Mundgeruch und Entzündungen auslösen können. Mehr erfahren

Mit einer Vollprothese kann nur etwa ein Drittel der Beisskraft natürlicher Zähne erreicht werden. Mehr erfahren

Wer eine neue Zahnprothese bekommt, sollte etwas Geduld haben und nicht gleich das Handtuch werfen. Die Gewöhnungsphase kann mehrere Wochen dauern. Mehr erfahren

Für die Reinigung der Prothese sollte keine normale Zahnpasta verwendet werden, da die enthaltenen Schleifkörper die empfindliche Oberfläche zerkratzen und aufrauen können. Bakterien können sich dann besonders leicht ansiedeln. Tipps zur Reinigung

Die wichtigste Voraussetzung für einen guten Halt ist eine exakte Anpassung der Zahnprothese beim Zahnarzt. Zusätzlich können Haftmittel gute Dienste leisten. Mehr erfahren

Auch mit den „Dritten“ sind regelmässige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wichtig.

Wenn die Zahnprothese nicht richtig sitzt, kann das zu unangenehmen Druckstellen führen, die sich leicht entzünden können. Mehr erfahren

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Zahnprothese reinigen: Tipps

Zahnprothese reinigen: Tipps

Auch die "Dritten" müssen sorgfältig gereinigt werden – lesen Sie hier, was Sie beachten sollten.

Mehr erfahren
Produktempfehlung